DAIS

Kurz vorgestellt: Deutsches Ausbildungsinstitut für Stillbegleitung (DAIS)

2013 hat sich das Deutsche Ausbildungsinstitut für Stillbegleitung gemeinnützige Unternehmergesellschaft (kurz DAIS uUG) aus damaligen Mitglieder der AFS gebildet. Mit dem DAIS schließt sich die Lücke zwischen den einerseits hohen Anforderungen für die IBLCE-Examen und andererseits der reinen ehrenamtlichen Stillberatung von AFS und LLL.

Stillbegleiterinnen der DAIS beraten nicht ausschließlich ehrenamtlich, sondern bringen meist im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit ihr erworbenes Wissen ein. Sie können die Ausbildung ohne zwingende medizinische Vorkenntnisse starten.

Typische Fragen & Antworten zur Ausbildung beim DAIS

Die Ausbildung zur Stillbegleiterin (DAIS) gliedert sich in drei Blöcke: drei Wochenenden (Präsenzphasen) verteilt über 2-3 Monate mit Abschlussprüfung am letzten Ausbildungs-Wochenende Die Zeit vor dem ersten Wochenende und die mehrwöchigen Pausen (Absenzphasen) zwischen den Kursen müssen zum Selbststudium und zur Vorbereitung auf die Kurswochenenden genutzt werden.
Die Kosten belaufen sich derzeit auf 775€ (Frühbucherpreis) und 825€ (Normalpreis) Reise- und Übernachtungskosten trägt jede Auszubildende selbst. Unter Umständen wird die von verschiedenen Trägern anerkannte Fortbildungen vom Arbeitgeber bezuschusst. Das DAIS bietet auch In-House-Schulungen für Kliniken oder sonstige Interessierte an.
Keine. Die Ausbildung richtet sich sowohl an Fachpersonal als auch an alle anderen, die beruflich mit dem Thema Stillen in Kontakt kommen. Ein Vorwissen ist nicht notwendig, aber von Vorteil.
Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung am dritten Ausbildungswochenende ab. Das damit erworbene Zertifikat ist zwei Jahre gültig. Zur Verlängerung müssen innerhalb dieser zwei Jahre geeignete Fortbildungen nachgewiesen werden.
Die Ausbildung kann sowohl zum Ausbau einer bestehenden beruflichen Qualifikation als auch für die Abrechnung von Stillberatungen auf selbständiger Basis genutzt werden. Hier gilt ebenso wie bei der Preisgestaltung von Still- und Laktationsberaterinnen, dass die Eltern die Leistungen privat bezahlen müssen. Eine Abrechnung mittels Krankenkasse ist momentan nur bei einigen Kassen möglich, die Nachfrage bei der eigenen Kasse kann sich für die Eltern lohnen. Die Preise schwanken, abhängig von der Region und den persönlichen Vorgaben.
Das DAIS bietet seinen Stillbegleiterinnen ein Netzwerk an erfahrenen Stillbegleiterinnen sowie Zugang zu einem internen Fachforum zum Austausch. Schulungsmaterial und Fachartikel werden ebenfalls gestellt.
Das DAIS schließt ausdrücklich Männer mit in die Ausbildung ein.

Was Du jetzt machen kannst:

  1. Schau Dir alle anderen Ausbildungsmöglichkeiten an: AFS | La Leche Liga  | IBLCE (IBCLC)
  2. Schon entschieden? Dann starte mit der Ausbildung & melde Dich bei der DAIS an
  3. Noch nicht entschieden? Dann abonniere unseren Newsletter, er versorgt Dich mit weiteren Infos

Merken

Merken

Merken

Merken